kanugeschichte.net


Home  |  Meilensteine  |  Material  |  Flüsse  |  Paddelpioniere  |  Befahrungen  |  Links  |  Kontakt
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Walther von Diest

Walther von Diest

21.Jänner 1851, Luckau - 1932



Oberst Walther von Diest 1926 mit 75 Jahren
Walther von Diest lernte 1877, bei einer Englandreise, den begeisterten 'Canoeman' und Bootsbauer Gasgoigne kennen. Als Abschiedsgeschenk bekam er ein Canoe unter der Bedingung diese 'Type' in Deutschland einzubürgern.

'Nun, ich bin redlich bestrebt gewesen, meinen Auftrag auszuführen, habe die schönsten deutschen Ströme mit meiner 'Ibis' befahren und in meiner 'Freien Rheinfahrt' die erste größere Paddelreise in Deutschland in Wort und Bild veröffentlicht. Der alte 'Ibis' ist dann den Weg alles Holzes gegangen, aber mit seinen Nachfolgern habe ich die Baltische Küste von Kiel bis Memel und die Pracht von Schwedens Seen von Stockholm bis ins Kattegat bereist. Und jetzt mit dem neuesten 'Ibis redivius' wollte ich dem Sohn des gütigen Gebers von einst am Strande seiner Heimat meinen Dank persönlich nochmals erstatten für all den Wert, der aus jenem Geschenk für Körper und Geist mir erwachsen war, für all die kostbaren Stunden meiner Wanderungen auf dem Wasser.'

(Quelle: Kanu-Sport 1926)
© Ilse Entner